Familienaufstellung

Systemische Struktur- und Familienaufstellung

Die Aufstellungsarbeit bietet für mich persönlich das größte Potenzial sich einem Thema anzunehmen. Ich erzähle dir hier woher dieses Verfahren kommt und wie es funktioniert. Ich kann diese Arbeit nur jedem Menschen ans Herz legen, der bereit ist hinter die Fassade zu blicken.

Was ist eine Aufstellung?

Aufstellung bedeutet, dass ein Anliegen, welches vom Klienten in der Gruppe geteilt wird, in eine bildliche Form gebracht wird.

Ein Beispiel:
Eine Klientin kommt zu mir und berichtet von ihrem schwierigen Verhältnis zur Tochter. Ihr Anliegen ist, wieder Kontakt zur Tochter aufnehmen zu können und ein von Liebe gezeichnetes Verhältnis herzustellen.
Ich stelle nun beispielsweise Die Klientin, also den Fokus, ihre Tochter, die Eltern der Klientin und noch die Großeltern auf.

Dabei stehen repräsentativ fremde Menschen für die jeweiligen Familienmitglieder.
In der Arbeit zeigt sich nun, dass die Klientin ebenfalls ein schwieriges Verhältnis zur ihrer Mutter hatte und diese Linie zieht sich weiter durch die weibliche Herkunftsfamilie. Es kann also darum gehen bis an den Punkt zurück zu finden, wo die Misere begonnen hat und dort prozessorientiert zu arbeiten. Durch das Verständnis bzw. die Erkenntnis können wir Strukturen durchbrechen und einen neuen Weg gehen. Die Klientin muss an ihrem Verhältnis zur Mutter arbeiten, damit sie als erste in der Reihe, zu ihrer eigenen Tochter wieder eine Beziehung herstellen kann, die frei ist.
Die Menschen die repräsentativ für Familienmitglieder stehen, müssen sich nicht kennen und auch nichts wissen. Das Anliegen wird in einem Interview besprochen, bei dem alle Teilnehmer der Aufstellung anwesend sind. Das System entwickelt eine eigene Dynamik und Energie, mit der wir dann arbeiten. Es ist erstaunlich wie stimmig es ist.

Jede Aufstellung ist unterschiedlich da jedes Anliegen ein individuelles ist. Es ist auch möglich abstrakte Dinge dazustellen z.b. die Liebe, das Geld, das Leben …
Die Möglichkeiten sind vielfältig und kreativ.
Man kann somit alle möglichen Themen im Leben, Konflikte, Krankheiten, Glaubenssätze in einer Aufstellung bearbeiten.
Wenn du dich trotzdem fragst, ob dein Anliegen passend für eine Aufstellung ist, kontaktiere mich gerne und wir können darüber sprechen.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche
ist für die Augen unsichtbar“Antoine de Saint-Exupery

Wo kommt die Aufstellungsarbeit her?

Thea Schönfelder, als erste Frau in Deutschland die auf einen Lehrstuhl für Kinder – und Jugendspychiatrie berufen wurde, entwickelte die Familienaufstellung, auf Basis der Familienskulptur von Virginia Satir. Sie wird von bekannten Systemischen Strukturaufstellern als eine wichtige Vorfahrin gewürdigt und Bert Hellinger, der die Klassische Familienaufstellung weltweit bekannt gemacht hat, lernte aus erster Hand bei ihr das Familienstellen kennen.

Seitdem entwickelt sich die Aufstellungsarbeit stetig weiter. Es gibt Organisationsaufstellungen für Unternehmen und auch die Film- und Theaterszene benutzen dieses Format bereits um ihre Drehbücher bzw. Theaterstücke zu verfeinern.
Matthias Vaga von Kibed und seine Frau Insa Sparrer entwickelten dann das Format der Systemischen Strukturaufstellung. Sie verstehen diese Arbeit als Interventionssystem, als Sprache.

Wie funktioniert eine Aufstellung?

Eine Aufstellung funktioniert indem sich das innere Bild des Klienten, das jetzt gerade vorhanden ist, nach außen verlagert und bildlich dargestellt wird.

Die Grundvorraussetzung ist absolute Offenheit, dafür das sich Dinge zeigen, von denen wir nicht wussten, das sie eine Rolle spielen. Das Vertrauen darauf, das sich zeigt, was gerade wichtig ist. Vertrauen in die Menschen die beteiligt sind und Vertrauen an den Aufsteller. Durch diese Perspektive, die der Klient von außen erlebt, hat er die Möglichkeit sein System neu zu sehen und zu verstehen. Dadurch verändert sich der Mensch mit seiner Thematik und trägt so dazu bei, dass sich auch seine Außenwelt verändert.
Für mich ist es immer wieder erstaunlich mit welcher Präzision und Leichtigkeit diese Arbeit ein Leben verändern kann. Prozesse werden in Gang gesetzt und ein tiefes Verständnis und Liebe, Leichtigkeit kann erreicht werden. Bert Hellinger nennt es die äußere Bewegung eines kosmischen Geschehens. Das Feld weiß mehr als wir in diesem Moment und ich als Aufstellerin vertraue darauf.

aufstellung ramona jahn heilpraktikerin

Meine persönliche Sichtweise auf die Aufstellungsarbeit

Wir haben die Möglichkeit Menschen in Aufstellungen zu begegnen, denen wir in der Außenwelt nicht begegnen können, weil sie vielleicht schon tot sind oder weil es manchmal schlicht weg einfach nicht möglich ist. Wie ein Sohn der Kontakt zu seinem Vater möchte, dieser aber genau das ablehnt. Es steckt eine tiefe Heilung darin Menschen gegenüber zu stehen, ihnen Dinge sagen zu können, welche im Leben nicht möglich sind. Wir können Frieden schließen. Und wenn das geschieht, dann ist alles möglich, denn es geht nicht darum es jemanden recht zu machen, sondern es uns recht zu machen, uns selbst zu integrieren und zu Verstehen.

Meine persönlichsten Momente in Aufstellungen, die ich bekommen haben, waren die, in denen ich mir selbst begegnen durfte, in denen ich mein inneres Kind zurück holen konnte und eine innere Leere gefüllt wurde, und zwar ganz einfach mit mir selbst. Denn darum geht es immer wieder, zu sich zu finden, seine eigene Heimat zu sein. Wenn wir voll von uns selbst sind und bereit sind loszulassen, ist meines Erachtens nach so viel möglich. Die Liebe kann sich in jeder Zelle ausbreiten und alles was dann kommt, ist einfach nur noch wunderschön. Bis sich etwas Neues zeigt. Diese Arbeit ist unerschöpflich. Wir können alles Aufstellen. Familiensysteme, Berufliche Dynamiken, übergeordnete Themen wie z.b das Geld. Wenn jemand immer „arm“ ist, könnte dies eine große Erkenntnis bieten.

Für mich gibt es keine Arbeit die mich so tief berührt hat, die so viel Wachstum mit sich gebracht hat, mir Frieden und Verständnis gegeben hat. Wenn die Zeit reif ist, werden sich die Themen zeigen, mit denen wir in unserem Leben umgehen können.

Mein größter Lehrmeister ist für mich Ekkehard Dehmel, bei ihm durfte ich während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin, mehrere Jahre die Supervision erleben und staunte immer wieder darüber, das alles in uns selbst zu finden ist. Ich habe Ekkehard immer verstanden, ohne das es manchmal Worte brauchte. Meine Ausbildung in Systemischer Struktur und Familienaufstellung bei ihm zu absolvieren war eine meiner besten Entscheidungen im Leben. Denn ich habe eine Arbeit entdeckt die ein Feuer in mir entfacht hat, die meinem Leben einen neuen Sinn gegeben hat.
Ich bin ihm zutiefst dankbar und er begleitet mich in jeder einzelnen Arbeit die ich mache!

„ich tue es auch dir zu ehren“Aufstellungssatz

Das Bildliche wird zu einem Bild – Aquarellmalerei –

  • ramona jahn ehilpraktikerin aquarell aufstellung
  • ramona jahn heilpraktikerin aquarell du bist mischung aus uns
  • ramona jahn heilpraktikerin aquarell direkt zu dir
  • ramona jahn heilpraktiker - aqurell aufstellung knospe

Oft ist es hilfreich in Aufstellungen mit Sätzen zu arbeiten. Sie können Prozesse einleiten,begleiten oder abschließen. Für mich haben diese Sätze eine unglaublich große Kraft. Während der letzten Monate meiner Ausbildung habe ich angefangen Aufstellungssätze in künstlerischer Form umzusetzen. Ich fertigte Aquarellbilder mit kraftvollen Sätzen an die in einzelnen Aufstellungen entstanden sind.
Oftmals gibt es „den einen Satz“ der etwas besonderes in uns ausgelöst hat. Vielleicht gib es irgendwann mal eine kleine Galerie in meiner Praxis und diese Bilder unterstützen mich bei meiner Arbeit oder du möchtest ein Bild von deiner Aufstellung anfertigen lassen.

Wenn du noch weitere Fragen hast oder wissen möchtest, ob dein Anliegen für eine Aufstellung geeignet ist, kontaktiere mich und verabreden ein Vorgespräch.
Ich freue mich auf Dich und dein Anliegen

Wenn du noch Fragen zu meinen Aufstellungen hast, kannst du mich hier kontaktieren
Kontakt